Romanes – Lesungen


Ap i raisa ... – Auf Reisen ...

Lesung mit Musik

Die vorgestellten Gedichte und Texte sind poetisch, warmherzig, manchmal beklemmend, witzig und geprägt vom Leben einer Minderheit zwischen Erinnerung und Hoffnung. Sie erzählen vom Alltag auf „Zigeunerwegen" in Deutschland und Österreich – ursprünglich und sensibel.
(Mit Buchverkauf)



„Wie rote Rosen auf dem Schnee ...“


Lesung mit Musik


Die Geschichte der Russka Roma – der russischen Zigeuner – zwischen Märchen, Wahrheit und Poesie. Lassen Sie sich verzaubern von den alten Geschichten, die den langen Weg der unvergleichlichen Musiker, deren Kunst die Herzen der Russen einst im Sturm eroberte, von Bessarabien bis in die Konzertsäle der russischen Hauptstadt beschreiben.In das Erzählte sind die unsterblichen Melodien der Russischen Roma geflochten, von denen der Dichter Alexander Kuprin sagte, sie glichen „roten Rosen auf dem Schnee ..."

Mitwirkende:
Katjusha Kozubek
 (Gesang, Lesung)

Duo Baro (Akkordeon, Klavier, Gitarre, Gesang)
Andrey Ur (Violine)



„Mir lejbn ejbig ...“ – „Amen san!“


Eine Hommage an das Leben zum Gedenken an die Opfer der Shoa, des Poraimos 
Mit Erzähltem, Aufgeschriebenen und Liedern der Juden, Roma und Sinti. Ein sehr emotionales Programm zwischen Lachen und Weinen, gegen das Vergessen und das erneute Aufflackern des braunen Geistes in Deutschland und der Welt.

Mitwirkende: 
Katjusha Kozubek
 (Gesang, Lesung)

Konstantin Nazarov (Klavier, Gesang, Gitarre)
Igor Ginzburg (Klarinette)
Wassily Baro (Gesang, Gitarre)



„Gebt mir Flügel!“


Zigeunermusik, Tanz und internationale Frauenlyrik aus drei Jahrtausenden.

Witz, Wehmut, Liebe, Zorn, Zweifel, Aufbegehren, Zärtlichkeit ... unendlich ist das Gefühlsspektrum, das sich seit Jahrhunderten in Gedichten und Texten von Frauen aus der ganzen Welt widerspiegelt. Egal, welcher Kultur sie angehören, egal welcher Epoche, welchem Alter – ihre Poesie zeigt sie als sensible Beobachterinnen und kraftvolle Gestalterinnen des Lebens.
Verwoben mit Liedern der Roma und poetischen Sequenzen der Ausdruckstänzerin Jasmin Harara stellte Katjusha Kozubek eine Auswahl unterschiedlichster Gedichte zusammen. Das Programm der beiden Berliner Künstlerinnen verspricht eine Menge Bewegung in Kopf, Herz und nicht selten – im Zwerchfell des Publikums!

Besetzung: Katjusha Kozubek (Lesung, Gesang)
Jasmin Harara (Tanz)
u. Musiker



ROMANO ILO. Zigeunerherz


Poesie von Luminita Cioaba zu Musik rumänischer Roma
(Mit Buchverkauf) 



„Märchen der Welt“


Katjusha Kozubek liest für Kinder und Erwachsene



Poetische Miniaturen

... sind gelesene, gesungene, getanzte Kurzprogramme (30 Min.) die sich thematisch angepaßt bestens für Vernissagen oder als Vorprogramm eignen. 
Sie werden als Solo- oder Duo- Aufführungen angeboten. 

Aus der Reihe „Poetische Miniaturen":

  • Tshiribim ! (Jiddische Lieder und Humor)
  • Schicksal ... (Poesie deutscher Sinti)
  • Gebt mit Flügel! (Frauendichtung aus zwei Jahrtausenden)
  • Gipsy celebration ... (Soloprogramm mit Liedern und Tänzen der Roma)





Jiddisches – Lesungen


A bissl Jiddischkeit ...

Eine Reise durch’s jiddische Shtetll – erzählt, gesungen und gespielt ...

Lesung mit Musik

Wissen Sie, wieso sich ein Chassid so viele Melodien merken kann und warum Madame Benimovich immer die besten Geschäfte macht? – In diesem Programm werden Sie es erfahren und dabei noch herzlich lachen können!
Katjusha Kozubek, die bereits seit langem mit jiddischen Lied- u. Literaturprogrammen auftritt und einst ihr Debüt als Schauspielerin im russisch-jüdischen Theater GRIMASSA gab, entführt mit Geschichten, Gedichten und vor allem jiddischem Humor in’s Shtetl. 
Jiddische Lieder, am Klavier begleitet, vervollkommnen diese Hommage an das Lachen und eine Kultur, die ihm sein Überleben verdankt.