Katjusha Kozubek & Nenad Mandic


Fado

Balkaneske

New Worldmusic by Nenad Mandic

 

 

 

 

„In seinem Fado Balkaneske verbindet Nenad Mandic Okzident und Orient miteinander, macht musikalisch erlebbar, dass kulturelle und religiöse Gegensätze nicht unüberwindbar sein müssen, sondern sich ergänzen können, da sie sich letztlich aus derselben Essenz speisen – eine Erfahrung seines eigenen Lebens zwischen Ost und West.

So entstanden Instrumentals und Lieder in denen die schwere Süße des Balkanweins ebenso zu spüren ist, wie die Erinnerung an tragische Schicksale der dort lebenden Völker, leidenschaftliche Liebe und der wilde Zauber einer Welt, in der sich Freude und Schmerz unmittelbar ihren Weg bahnen.

Feierlich, erhaben oder zart erzählen sie ihre Geschichten. Mandic spielt mit Melodien, Genres, mit Sprache – fügt scheinbar klassische Musik mit Kozubeks Texten in Romanes zusammen, mischt traditionelle Klänge mit modernem Sound, verwebt englische Worte mit wehmütigen Klängen seiner Heimat, tanzt irisch seinen Balkanspirit und greift auch zu Rhythmen der spanischen Gitanos. Bei seinem Weihnachtslied jedoch lässt er die heimatlichen Zigeunerviolinen seiner Kinderjahre erklingen ...

Mit Katjusha Kozubek fand er die passende Interpretin für seine universelle, tief ins Herz greifende Musik, die viel Platz lässt für stille Momente sowie Raum für gemeinsame Gesangsimprovisationen und die manchmal den Rahmen sprengt um das lebendige Leben ausgelassen zu feiern.“

(TK)

 

Stammbesetzung:

Katjusha Kozubek – Gesang

Nenad Mandic – Flügel, Synthesizer, Gesang

 

Begleitbesetzung (Auswahl):

Radovan Krstic – Bass

Branko Banek – Balalaika, Gesang

Lászlo Horváth - Violine